Umzugsspedition - LKW Vermietung
Umzugsspedition - LKW Vermietung

Umzug trotz Corona – Was ist noch erlaubt?

umziehen corona bayern

Umzug trotz Corona? Ein Umzug ist in Deutschland auch weiterhin erlaubt – doch wer in Zeiten von Corona einen Umzug plant, muss ein paar Punkte beachten. Denn sowohl in Deutschland als auch im Ausland gelten derzeit strenge Regelungen. So sind unter anderem Ansammlungen verboten und der Kontakt mit anderen Menschen stark eingeschränkt. 

Häufige Fragen: Umziehen während der Corona Pandemie

Die unterschiedlichen Regelungen in der Coronakrise verunsichern viele Menschen und stellt auch einen Umzug vor besonderen Herausforderungen. Ob und wie ein Umzug in dieser Zeit überhaupt möglich ist, hängt von einigen Aspekten ab. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Ist ein Umzug verboten?

Nein, ein Umzug ist grundsätzlich nicht verboten. Hierzu eine Aussage der Stadt München: „Nach unserer Einschätzung sollten Umzüge weiter stattfinden können, jedenfalls, wenn diese zwingend notwendig sind. Wenn Sie also aus einer Wohnung ausziehen müssen und eine andere beziehen, dann wird das möglich sein. Es könnte natürlich schwierig sein, Umzugsfirmen zu finden.

Allerdings ist ein Umzug ins Ausland derzeit fast unmöglich, da in den Ländern andere Regeln gelten. Hier sollten Sie sich frühzeitig über die jeweiligen Einschränkungen informieren. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie durch das Coronavirus nicht unter Quarantäne stehen. Dann dürfen Sie die Wohnung nicht verlassen, womit auch ein Umzug ausgeschlossen ist. Eine Ausnahme besteht nur, wenn das Gesundheitsamt eine explizite Erlaubnis erteilt.

Aufgrund der unterschiedlichen Regelungen in den jeweiligen Bundesländern sollten Sie sich vorher mit der zuständigen Behörde in Verbindung setzen, damit Sie die notwendigen Informationen über die entsprechenden Regelungen erhalten.

Worauf müssen Sie jetzt achten?

Beachten Sie auch während des Umzugs die empfohlenen Hygienevorschriften. Das heißt: Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife und halten Sie sowohl die Husten- und Nies-Etikette als auch den vorgegebenen Abstand ein. Unter Umständen ergreift das Umzugsunternehmen auch weitere Maßnahmen wie die regelmäßige Desinfektion der Fahrzeuge und das Tragen von Masken sowie Handschuhen. Zudem müssen Sie die Entsorgung der Verpackungsmaterialien übernehmen, da das Umzugsunternehmen diese zurzeit aus hygienischen Gründen nicht mehr mitnimmt.

Sind private Umzugshelfer erlaubt?

Ein privat organisierter Umzug ist aufgrund der Kontaktbeschränkungen kaum noch möglich. Ob Freunde oder Verwandte beim Umzug mithelfen dürfen, regelt jedes Bundesland unterschiedlich. Während in Nordrhein-Westfalen sowie Hamburg Personen aus einer Hausgemeinschaft und Verwandte in gerader Linie als private Helfer erlaubt sind, ist dies in Bayern nicht gestattet. Verzichten Sie aber jedenfalls auf die anschließende Einweihungsfeier. Informieren Sie sich vorher beim zuständigen Ordnungsamt, damit Sie nicht wegen einer Ordnungswidrigkeit hohe Bußgelder von bis zu 25.000 Euro zahlen müssen.

Sind Umzugsunternehmen noch im Einsatz?

Umzugsunternehmen arbeiten auch in der Coronakrise ohne Einschränkungen. Jedoch kann die derzeitige Situation zu einem Kapazitätsengpass führen. Hier werden Sie dann vom Umzugsunternehmen rechtzeitig informiert und es wird Ihnen eine entsprechende Lösung angeboten. Wenn Sie sichergehen möchten, ob Ihr Umzug wie geplant stattfindet, können Sie sich vorher mit Ihrem Umzugsunternehmen in Verbindung setzen.

Können Umzüge noch storniert werden?

Das kommt drauf an, was im Vertrag vereinbart wurde und ist somit vom Einzelfall abhängig. Wenn sich eine Person in Quarantäne befindet oder der Umzug in einem Risikogebiet stattfinden soll, wird der Umzug verschoben bzw. storniert. Welche Region als Risikogebiet eingestuft wurde, können Sie auf der Website des Robert-Koch-Instituts entnehmen. Wird der Umzug von seitens des Umzugsunternehmens abgesagt, entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten.

Gibt es Umzugsregelungen?

Damit Ihr Umzug auch während der Coronakrise reibungslos stattfinden kann, sollten Sie folgende Regeln einhalten:

  • Planen Sie so wenig Helfer wie möglich ein.
  • Halten Sie den erforderlichen Mindestabstand von 1,5 Metern ein.
  • Helfer, die zu einer Risikogruppe gehören, sollten nicht mithelfen.
  • Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände mit Seife.
  • Stellen Sie Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Reinigen Sie vor dem Umzug alle Oberflächen sowohl in der alten und als auch in der neuen Wohnung.


Wir sind auch in der Coronakrise für Sie im Einsatz! Wir achten bei der Durchführung der Umzüge selbstverständlich auf den erforderlichen Mindestabstand und Hygienestandards. 

Quellen / weiterführende Links:

Büro-/ Firmenumzug

Weiterlesen

Privatumzug

Weiterlesen

Trennungsumzug

Weiterlesen

Lagerung München

Weiterlesen

Autovermietung

Weiterlesen

Ihr Kontakt zu uns

 

 Ritter Umzugsspedition - LKW Vermietung
 Grünwalder Weg 20c
 82008 Unterhaching
 Tel: 089 614 44 110
 Fax: 089 614 83 63
 E-Mail: info@ritter-umzuege.net

Kundenbewertungen

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Ritter Umzugsspedition - LKW Vermietung

muenchen.de - Das Münchner Stadtportal
Alle Rechte vorbehalten 2015 | Ritter Umzugsspedition - LKW Vermietung